Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Webnews



http://myblog.de/frauending

Gratis bloggen bei
myblog.de





Solidarität

Mal ehrlich das kann es doch nicht sein?! Ich mache einen Witz und werde dafür nur angekackt. Sie kommt also rüber, ich frag ob sie was zum rauchen mitgebracht hat. Lieber nicht heute kiffen kommt als Antwort, ich sag ok, endlich sagst du mal was kluges. Sie steht beleidigt auf und geht weg. Sie verlangt von mir

S O L I D A R I T Ä T


weil sie ja lernen muss. Kann ich da was für? Nein. Kann ich was für das sie lieber kifft anstatt zu lernen? Nein. Sie sagt, dass sie kifft und lernt, nicht ich. Und dann frage ich sie und sie macht mich dumm an. Ich hoffe ich komme mal in die Lage einfach so Leute anzukacken für ein verhalten, dass ich selber zu verantworten habe.

"Weil ich ein Freund bin, kiffe ich heute nicht, weil du ja lernen musst", erwartet sie auf ihren Satz "Ich muss morgen eine wichtige prüfung schreiben." Ich sehe das nicht ein! Nun sitzt bzw. steht die hier und will kiffen ICH GLAUBE ES NICHT.

Ich werde diesen Typ Frau als NonSolution Typ I klassifizieren. Sie weiss nicht wirklich was sie will und es ist eine Katastrophe wenn diese Tatsache ins Rampenlicht kommt. Es ist die reine Blamierung und muss überdeckt werden. Dieser wandel scheint sich in vielen Lebenslagen zu replizieren. 90% der Frauen scheinen von diesem Verhalten befallen zu sein man könnte gar meinen es sei natürlich nie das zu sagen was man denkt.

Durch ein geschicktes Katz und Maus Spiel bringt dieses Weibsstück ihr Opfer in eine Ahnungslose Disskussionshaltung bis die Falle zuschnappt: Erst jetzt zeigt sie ihr wahres denken und was sie wirklich will. Sie will nämlich gar nicht eine Meinung sondern nur die solidarsche Bestätigung, dass ihr tun der Vernunft entspricht. Sätze wie "intelligenter wäre es gewesen, wenn...". In dem Bewusstsein ein mulmiges Gefühl bei dem Partner zu hinterlassen, verlässt sie das Zimmer.

Ob sie erwartet das man ihr hinterherläuft weiss ich nicht, ich bin schon direkt in die erste Falle getappt, auf jeden Fall renne ich ihr hinterher. Erst dann wird der zweite Fehler des Mannes realisiert.

"Jetzt hat sie misch in Sack", denkt man sich während sie die Haustüre zuknallt. Man geht wieder rüber und weiss das sie gleich kommt weil man langsam aber sicher das System rallt. Alles klar nun schreibe ich hier und ignoriere sie um herauszuinden was passiert. Es kann sich nur um eine Sache von Stunden handeln bis die "Teste-dich-selbst-bögen" langweilig werden. Reichlich Zeit um darüber nachzudenken, was ich auf meinem nächsten Toilettengang lesen werde.

Kacken ist ne schöne Sache bei der man wirklich unter sich ist. Ich lese am liebsten Illuminati auf WC. Die erste halbe Stunde des Tages geht damit schnell rum, aber auch sonst eine tolle abwechslung um dem Alltag zu entfliehen. Also das kacken jetzt. Ich hasse eigentlich Bücher

Zurück zum Thema:
Weibsbilder, denen männliche Objekte triebtechnisch nicht wiederstehen können. Für gewöhnlich sind das Frauen die Wissen was sie wollen (d.h. Non-Typ I). Ihr Sexappeal kombiniert sich mit einem unaufdringlichen Aussehen, was doch verrucht ist. Schon da ist die Männerphantasie geknackt und der Delckel vom Topf weg. Ein Harter lässt sich aber auch nicht davon beeindrucken, sondern erst von einem intensivem Gespräch, was die Frau von anderen Abzeichnet.

Typ I Frauen scheitern meist da schon da sie nicht selten dumm wie zehn Meter Feldweg sind. Aber ich habe auch Ausnahmen kennengelernt. Man kennt ja das Sprichwort. Und man sollte auch nicht alles ran lassen. Wer begehrt sein will muss sich im Verzicht üben, eine einfache Tatsache die für non-Player schwer zu realisieren ist.

Was hat das alles denn nun mit Solidarität zu tun?
Nun was ich damit sagen will ist, das Solidarität nichts weiter als ein "ich will nicht alleine sein" gefühl ist und mir dadurch provokant gezeigt wird das mir jemand vertraut und meine Rückendeckung will. Eigentlich gut, oder?

Wenn da nur nicht das kleine oder wär... Ich kann erst Solidarisch sein wenn es andere auch zu mir sind. In Solidarisch steckt das Wort solid! (Solid=fest)
Wenn ich kein Vertrauen zu der Person habe ist jede solidarität nur gespielt...

Euer Frauenhorst

3.6.07 13:53





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung